Kein Fahrplanwechsel im Dezember

|06.12.2016

Aus den vergangenen Jahren sind es die Kunden des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) gewöhnt, dass jährlich im Dezember der große Fahrplanwechsel ansteht. In diesem Jahr wird es allerdings eine entscheidende Änderung im wupsi-Bedienungsgebiet geben:

Der Fahrplanwechsel wird sowohl in Leverkusen als auch im Rheinisch-Bergischen Kreis auf das Frühjahr 2017 verschoben. Grund sind die Großbaustellen in Leverkusen und in Bergisch Gladbach, die den Fahrplan erheblich verändern werden. In Leverkusen wird ab dem Frühjahr der große Busbahnhof in Wiesdorf umgebaut, in Bergisch Gladbach naht das Ende der Baustelle „Strunde hoch vier“. Um den Kunden nicht zu viele Änderungen in kurzer Zeit zuzumuten, haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, komplett auf einen Fahrplanwechsel im Dezember zu verzichten.

„Der Umbau des Busbahnhofes in Wiesdorf und das Ende der großen Baustelle in Bergisch Gladbach bedeuten auf vielen Linien erhebliche Änderungen. Wir werden in Bergisch Gladbach wieder unseren ursprünglichen Linienweg über den Markt nutzen können, in Wiesdorf müssen die Busse auf die umliegenden Haltestellen am Busbahnhof ausweichen“, sagt Marc Kretkowski, Geschäftsführer der wupsi.

Sobald bei den beiden Projekten der genaue Start- bzw. Endtermin feststeht, wird das Datum des Fahrplanwechsels bekannt gegeben.