Mit besseren Busverbindungen ans Ziel in Rhein-Berg

|10.11.2017

Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember starten der Rheinisch-Bergische Kreis, die wupsi und die RVK gemeinsam eine Qualitätsoffensive für den ÖPNV.

Auf insgesamt 30 Hauptlinien wird ab diesem Stichtag der Takt verdichtet, in dem die Busse verkehren. Dies geschieht vor allem zu den Hauptverkehrszeiten, die gleichzeitig auf den Zeitraum von 6 Uhr bis 21 Uhr ausgedehnt werden. Auch die Anschlüsse an die Bahnlinien innerhalb und außerhalb des Kreisgebiets wurden optimiert.

Mit der Qualitätsoffensive tragen die Partner dem geänderten Mobilitätsverhalten der Bevölkerung Rechnung. So sollen mehr Menschen zum Umstieg auf den umweltfreundlichen ÖPNV animiert werden, um unter anderem die Verkehrsbelastung auf den Straßen des Kreises zu verringern. 1,5 Millionen Euro kostet das Paket pro Jahr.

In dieser Liste haben wir alle anstehenden Änderungen auf den Linien der wupsi übersichtlich für Sie zusammengefasst:

 

Linie 212 (Lev.-Mitte – Schlebusch – Leimbacher Berg – Odenthal/Glöbusch – Altenberg)

In der Woche werden die unterschiedlichen Linienverläufe übersichtlicher gestaltet. Zwischen Leverkusen, Odenthal und Altenberg wird eine direkte Verbindung im einheitlichen 60-Minuten-Takt angeboten. Die Relation von Leverkusen über Edelrath und Glöbusch nach Altenberg wird ebenfalls im 60-Minuten-Takt abgebildet.

 

Linien 222 (Lev.-Opladen – Schlebusch – Schildgen – Klutstein – Bergisch Gladbach) und 227 (Lev.-Mitte – Waldsiedlung – Schildgen – Bergisch Gladbach – Bensberg – Moitzfeld)

Die Taktzeiten der Linien 222 und 227 werden zwischen Bergisch Gladbach und Leverkusen vereinheitlicht. In der Woche fahren die Linien bis 21 Uhr jeweils im 20-Minuten-Takt, samstags bis 20 Uhr im 30-Minuten-Takt und sonntags im Stundentakt.

Die Linie 222 fährt an allen Wochentagen auch im Abendverkehr bis Mitternacht im Stundentakt. Die Linie 227 bedient dann nicht mehr den Bereich Klutstein und verkehrt ebenfalls im Stundentakt. Dadurch werden ganztägig einheitliche Linienwege angeboten und das Angebot wird besser strukturiert.

 

Linie 426 (Bergisch Gladbach – Dürscheid – Biesfeld – Kürten – Wipperfürth)

In der Woche wird zwischen Bergisch Gladbach und Kürten bis 21 Uhr ein 20-Minuten-Takt angeboten, danach fahren die Busse im 60-Minuten-Takt.

An Samstagen wird bis 20 Uhr ein 30-Minuten-Takt angeboten, an Sonntagen ein 60-Minuten-Takt.

Wipperfürth wird montags bis samstags durch Schließung von Taktlücken im 60-Minuten-Takt bedient.

 

Linie 427 (Bergisch Gladbach – Eikamp – Bechen – Weiden – (Kürten – Olpe –) Wipperfürth)

In der Woche wird ein 20-Minuten-Takt zwischen Bergisch Gladbach und Bechen eingeführt. Zweimal pro Stunde wird Weiden angefahren, alle 60 Minuten auch Kürten und Olpe. Morgens und am Nachmittag werden einige Fahrten von/bis Wipperfürth gefahren, so dass sich dann auch für Weiden ein 20-Minuten-Takt ergibt.

Abends und am Wochenende wird ein 60-Minuten-Takt zwischen Bergisch Gladbach und Kürten angeboten.

 

Linie 431 (Bergisch Gladbach – Reuterstr. - Heidberg)

An allen Wochentagen wird der Stundentakt zwischen Bergisch Gladbach und Heidberg/Küchenberg bis 21 Uhr verlängert.

 

Linie 434 (Bergisch Gladbach – Odenthal – Schildgen – Köln-Dünnwald – Köln-Mülheim)

Von montags bis freitags wird der heutige Stundentakt zwischen Bergisch Gladbach und Köln Dünnwald (Haltestelle Leuchterstraße, KVB-Linie 4) auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet und bis 21 Uhr verlängert. Danach wird ein Stundentakt angeboten. Zwischen 7 Uhr und 8 Uhr werden alle Fahrten bis Köln Mülheim, Wiener Platz geführt, danach eine Fahrt pro Stunde.

Am Wochenende wird ein Stundentakt angeboten und bis Mitternacht ausgeweitet. Alle Fahrten enden in Köln Dünnwald.

 

Linien 435 (Bergisch Gladbach – Hand – Köln-Dellbrück) und 436 (Bergisch Gladbach – Gierath – Köln-Dellbrück)

In der Woche fahren die Busse zwischen Bergisch Gladbach und Köln Dellbrück bis 21 Uhr im 20-Minuten-Takt. Samstags wird der 30-Minuten-Takt bis 20 Uhr verlängert. Zu den übrigen Zeiten wird ein Stundentakt angeboten.

 

Linie 437 (Bergisch Gladbach – Reuterstr. – Nußbaum - Paffrath)

Von montags bis freitags wird zwischen Bergisch Gladbach und Nußbaum/Paffrath ein einheitlicher Stundentakt bis 21 Uhr gefahren, an Samstagen fahren die Busse einmal in der Stunde bis 20 Uhr.

 

Linie 439 (Bergisch Gladbach – Rommerscheid - Margaretenhöhe)

Von montags bis freitags wird zwischen Bergisch Gladbach und Rommerscheid ein einheitlicher Stundentakt bis 21 Uhr gefahren, an Samstagen fahren die Busse einmal in der Stunde bis 20 Uhr.

 

Linien 450 (Bergisch Gladbach – Refrath – Kippekausen – Frankenforst - Bergisch Gladbach), 451 (Bergisch Gladbach – Refrath) und 452 (Bergisch Gladbach – Refrath – Kippekausen – Frankenforst)

Zwischen Bergisch Gladbach und Refrath wird auf den Linien 451 und 452 montags bis freitags der Halbstundentakt bis 21 Uhr verlängert, danach wird bis Mitternacht im 60-Minuten-Takt gefahren. Samstags verkehren die Linien bis Mitternacht im Stundentakt. Dadurch werden ganztägig einheitliche Linienwege angeboten und das Angebot wird besser strukturiert.

Aufgrund der Ausweitung der Bedienungszeiten der Linien 451 und 452 verkehrt die Linie 450 nur noch an Sonn- und Feiertagen im Stundentakt.