Moderne Betriebsleittechnik

Während die Fahrgäste unterwegs sind, arbeiten die technischen Systeme bei der wupsi auf Hochtouren: Sie erfassen und verarbeiten alle betrieblichen Vorgänge in den Bussen, steuern die Bordelektronik – z.B. für die Innen- und Außenanzeigen, Ansagen, Entwerter oder Kommunikationseinheiten – rechnen Tickets ab, melden Ankunftszeiten an die Fahrgäste der folgenden Haltestellen und optimieren so unsere Betriebsabläufe.

Sie sorgen mit dafür, dass die wupsi-Busse unsere Kunden zuverlässig und pünktlich zu ihren Zielen befördern und durch gesicherte Anschlüsse auch die Weiterfahrt auf weiteren Linien oder mit anderen Verkehrsmitteln gut funktioniert.

Gesteuert und kontrolliert wird die wupsi-Technik durch unsere Leitstelle. Sie ist das „Herz“ des modernen hochtechnisierten Verkehrsunternehmens wupsi. Hier fließen alle Informationen über das Verkehrsgeschehen und die Fahrten der gesamten Flotte zusammen und werden im „Intermodal Transport Control System (ITCS)“ weiterverarbeitet.

Nachdem wir unser Buslinien- und Haltestellennetz komplett neu digital vermessen und alle Busse auf wupsi-Linien mit GPRS-Technik ausgerüstet haben, senden sie per Mobilfunk ständig ihre Standort-Daten in das ITCS, das anhand bestimmter Parameter ihre Ankunfts- und Abfahrtszeiten fortlaufend in Echtzeit berechnet.

Spezielle Datenserver bündeln die Informationen und übermitteln sie z.B. für die dynamische Fahrgastinformation an die jeweiligen Haltestellen. Die wupsi-Leitstelle überwacht und koordiniert den fast rund um die Uhr laufenden Linienbetrieb permanent und reagiert schnell, effizient und kundenorientiert auf besondere oder spontan eintretende Ereignisse.

Sehen können unsere Kunden die technischen Rahmenbedingungen und Vernetzungen im Hintergrund nicht, die notwendig sind, um das moderne ÖPNV-System aufrecht zu erhalten und die Mobilität in der Region zu sichern. Wichtig ist, dass es funktioniert und die Kunden hiervon profitieren – und dafür sorgen wir bei der wupsi!