Neues Liniennetz startet nach den Sommerferien

Am 28. August 2019 tritt mit dem Ende der Sommerferien das neue Linienkonzept der wupsi für Leverkusen in Kraft. Ende 2018 wurde dieser Linienausbau als wichtiger Bestandteil des kommunalen Mobilitätskonzeptes vom Rat der Stadt Leverkusen beschlossen.

Ursprünglich sollte der Start des neuen Linienkonzeptes zusammen mit der Wiedereröffnung des Busbahnhofes in Wiesdorf erfolgen. Da es beim Bau des Busbahnhofs jedoch immer wieder zu ungeplanten Verzögerungen kam, haben die Stadtverwaltung und die wupsi beschlossen, am geplanten Termin festzuhalten – nur eben zunächst ohne den Busbahnhof anzufahren. Dieser wird voraussichtlich zum Ende des Jahres fertiggestellt und kann erst dann wieder als als zentraler Knotenpunkt genutzt werden.

Das neue Netz bedeutet die größten Veränderungen im Leverkusener Fahrplanangebot seit mehr als zwei Jahrzehnten. Dafür beinhaltet es zahlreiche Verbesserungen:

·        Schnellbus-Verbindungen von Rheindorf, Hitdorf, Monheim, Schlebusch, Steinbüchel, Mathildenhof und Lützenkirchen nach Leverkusen-Mitte. Der Chempark wird durch eine schnelle Schleife ebenfalls angebunden.

·        Das Angebot zwischen Opladen und Lützenkirchen sowie zur Anbindung der Stadtbahn Schlebusch wird auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet.

·        Stadtweit fahren die Busse künftig eine Stunde länger, also bis 21 Uhr, im 20-Minuten-Takt.

·        An Samstagen werden einige Linien, die S-Bahnhöfe anfahren, auf einen 20-Minuten-Takt verlegt, um die Anschlüsse zu verbessern.

·        Nachtschwärmer können sich über eine Verlängerung des Fahrplans freuen. Sie können zukünftig noch gegen 3 Uhr mit dem Bus sicher nach Hause fahren.

Die geplante Schnellbuslinie von Burscheid nach Opladen, die die Linie 239/240 ersetzen soll, kann zum Sommer noch nicht umgesetzt werden. Hier sind noch weitere Gespräche notwendig.

Für die wupsi bedeutet das neue Liniennetz eine Million zusätzliche Kilometer pro Jahr. Damit alles gut funktioniert wurden in diesem Jahr bereits 9 zusätzliche Fahrzeuge bestellt. Außerdem wird der Fahrdienst um 30 neue Fahrerinnen und Fahrer aufgestockt. Hierfür läuft bereits seit März eine groß angelegte Infokampagne, mit der die wupsi für den Beruf des Busfahrers wirbt.

wupsi.de verwendet Cookies, um die Website für Ihre Bedürfnisse zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie HIER in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen. Zu unserem Impressum gelangen Sie HIER.

ok