Mobilitätschulungen 2018

Auch in diesem Jahr war das Interesse an den Kursen für Schulwechsler wieder sehr groß.

Die Pappkameraden warten auf ihren Einsatz.

Für viele Viertklässler bedeutet der Wechsel auf die weiterführende Schule auch einen deutlich längeren Schulweg, der nicht mehr nur zu Fuß bewältigt werden kann. Der Schulbus ist dann oft die erste Wahl. Das ist nicht nur aus Umweltschutzgründen eine gute Entscheidung. Denn der Bus ist mit Abstand das sicherste Verkehrsmittel, weniger als 6 Prozent aller meldepflichtigen Schulwegunfälle entfallen auf den ÖPNV. Das ist nicht einmal ein Drittel der Unfälle mit dem Pkw. Zudem reduziert jedes Kind, das statt dem Elterntaxi den Bus nutzt, das morgendliche Verkehrschaos vor den Schulen.

Damit der Start nach den Sommerferien gut gelingt, bietet die wupsi kostenlose Mobilitätskurse für die Schulwechsler an. In rund 90 Minuten lernen sie die wichtigsten Regeln, Tipps und Tricks für die sichere Busfahrt. Immer dabei sind die beiden Pappkameraden Hans und Franz. Sie zeigen den Kindern eindrucksvoll, wie gefährlich falsches Verhalten werden kann. Aber nicht nur das Thema Sicherheit steht auf dem Programm. Die Kinder lernen auch, was sie tun können, wenn sie beispielsweise ihr SchülerTicket verloren oder den Turnbeutel im Bus vergessen haben.

„Das Interesse ist sehr groß“, weiß Thomas Wulf, der die Kurse organisiert und gemeinsam mit den Verkehrsmeistern Andreas Frey und Andreas Stein durchführt. „Wir haben mit vier Terminen pro Jahr angefangen, jetzt sind es bereits Zwölf. Und fast alle waren innnerhalb kurzer Zeit ausgebucht.“  

wupsi.de verwendet Cookies, um die Website für Ihre Bedürfnisse zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie HIER in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen. Zu unserem Impressum gelangen Sie HIER.

ok